Die tiefste Landstelle Deutschlands liegt im Kreis Steinburg

Lange galt die Senke am ehemaligen Freepsumer Meer als die tiefste Landstelle Deutschlands. Seit 2005 ist jedoch klar, dass der tiefste Punkt der Bundesrepublik genau 3,539 Meter unter Normal Null liegt - und zwar im Kreis Steinburg in der Gemeinde Neuendorf. Das wurde durch das Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein bestätigt.
Neuendorf ist eine ehrenamtlich verwaltete Gemeinde in der Wilstermarsch im Süden Schleswig-Holsteins. Dort leben 472 Einwohner zum größten Teil unter dem Meeresspiegel.

Streit um den Titel "Tiefste Landstelle Deutschlands"

Die Neuendorfer bekommen allerdings nicht viel Anerkennung als tiefste Landstelle. Gerade die Gemeinde Freepsum, die vor dem Kreis Steinburg als tiefste Landstelle Deutschlands galt, macht ihnen den Titel streitig. Laut den Freepsumern seien sie mit 2,5 Metern unter NN die tiefste Stelle der Bundesrepublik. Doch seitens der Vermessungs- und Katasterverwaltung bestehen keine Bedenken - der tiefste Punkt liegt in der Gemeinde Neuendorf bei Wilster.

Genießen Sie den Blick über die tiefste Stelle Deutschlands

Die tiefste Landstelle der Bundesrepublik wurde am Parkplatz für Besucher mit einem acht Meter hohen Pfahl markiert. Er wurde aufgestellt, um Tideständen und Sturmfluthöhen zu veranschaulichen. Dadurch wird deutlich, wie hoch das Wasser an dieser Stelle stehen würde, wenn es die Deiche nicht gäbe.
Gleich daneben haben Sie die Möglichkeit, in einer Rasthütte zu verweilen. Bei schönem Wetter können Sie auch den weiten Blick über das "Land unter dem Meeresspiegel" genießen oder sich den artesischen Brunnen ansehen. Bei diesem fließt das Wasser durch Eigendruck aus 25 Meter Tiefe in einen Holztrog. Sie haben auch die Möglichkeit, sich als Besucher in dem Gästebuch von Deutschlands tiefster Stelle zu verewigen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>